Als nächstes

ICIC Reiner Fuellmich mit Michael Ecker - Wie wir uns selbst versorgen und bestimmen können

125 Ansichten· 12 September 2023
Romi
Romi
52 Abonnenten
52
Im Andere

⁣Michael
Ecker ist bemüht, bei seinen zahlreichen Unternehmungen den
nachhaltigen Umgang mit Ressourcen mit der Würdigung und Förderung
menschlicher Talente zu verbinden. Als gesellschaftliche
Vernetzungsprogramme für neues selbstbestimmtes Wirtschaften jenseits
der Konzerne bietet Michael Ecker die „Wunder App –
Wohlstandsaktivierung durch effektiven Altruismus“ an:
[a]www.daswunder.app.[/a] Um nachhaltige Rahmenbedingungen für „Volksbildung“
zu schaffen, hat er das „Institut für Demokratisches Staatswesen“
gegründet, dessen Bildungsverständnis darauf beruht, das Menschliche und
das Natürliche miteinander zu verbinden: www.staatsmann.app/linktree
In dieser Folge von ICIC sprechen Dr. Reiner Füllmich und
Co-Moderatorin Rechtsanwältin Dagmar Schön mit Michael Ecker,
Sozialunternehmer im Bereich Energie und Volksbildung, über die
Wichtigkeit, eigene Versorgungsmöglichkeiten und Netzwerke innerhalb des
zurzeit dominierenden Systems zu organisieren, um sich letztlich
unabhängig zu machen und in kleinen Vereinigungen wie den sogenannten
„Gallischen Dörfern“ autark und selbstbestimmt leben zu können.
Michael Ecker berichtet von seinen Anfängen und wie es dazu kam, dass
er sich schon in jungen Jahren mit den Themen freie Energie,
Selbstversorgung und Unabhängigkeit beschäftigte. Er beschreibt seine
ersten Versuche, diese zunächst noch theoretischen Ansätze und Ideen zu
realisieren. Ecker erzählt seine persönliche Geschichte und von
Rückschlägen, als er nach seinen ersten Schritten in diese Richtung
zunächst schwer ausgebremst wurde und alles verlor. Durch seine Willens-
und Arbeitskraft konnte er sich selbst wieder stabilisieren und
befreien, um dann, durch die gemachten Erfahrungen gereift, endlich
damit zu beginnen, seine Projekte in die Tat umzusetzen.
Über die Möglichkeit, in Österreich Vereine zu gründen, die vom
System nicht ohne Weiteres angetastet werden können, baute er die ersten
Vereinigungen, sogenannte „Gallische Dörfer“, auf. Dort schließen sich
Menschen mit unterschiedlichen Talenten und Fähigkeiten zusammen, um
sich über dieses Netzwerk selbst zu versorgen, sich gegenseitig zu
unterstützen und selbstbestimmt leben zu können. Ecker zeigt durch seine
Erkenntnisse und Erfahrungen anderen, die sich ebenfalls ein freies
Leben wünschen, auf, wie und dass es funktionieren kann.
Die Grundlage von allem sind die Gemeinschaft und das Miteinander.
Wenn viele Menschen gemeinsam an einem Strang ziehen, dann verlieren die
Drahtzieher und deren Handlanger des Systems ihre Macht über uns und
unsere Leben.
www.daswunder.app

www.staatsmann.app/linktree

https://t.me/derSTAATSMANN

Zeig mehr

 0 Bemerkungen sort   Sortiere nach


Als nächstes