Als nächstes

Karen Kingston: Keine Immunität für Pfizer

148 Ansichten· 30 Januar 2023
Christoph Köhler
Christoph Köhler
18 Abonnenten
18
Im Corona

Pfizer-Führungskräfte haben Völkermord begangen.

⁣Eine vermeintlich nicht existente Haftungspflicht von Big Pharma mit ihrer experimentellen
Gentechnologie entspricht nicht der Wahrheit. Aufgrund der Genfer Konvention können diese
Firmen wegen Totschlags strafrechtlich belangt werden. Karen Kingston, die vormalige Patentrechts- und
Kommunikations-Expertin von grossen Pharmakonzernen, enthüllt, dass jede Organisation, die
vorsätzlich mordet, sich der Anklage vor einem ordentlichen Gericht nicht entziehen kann.
In dem Dokument von 1949 sind biologische Experimente ausdrücklich als kriminelle Handlung
aufgeführt.
Die Biowaffe von Big Pharma wurde absichtlich entwickelt, um zu schaden. Deshalb ist die Vorstellung,
sie könnten nicht strafrechtlich belangt werden, aufgrund von Karen Kingston's Recherche, eine
bewusste Verwirrtaktik.
.
Quelle: Telegram / Kanal: Beate Bahner / ⁣Die Stew Peters Show

Zeig mehr

 0 Bemerkungen sort   Sortiere nach


Als nächstes