Christoph Köhler
Christoph Köhler 18 Dec 2020
10

Eure Unterstützung zählt!

Sehr geehrte Besucher, Nutzer und Kanalbetreiber,
um unseren Dienst weiter führen zu können und auch stetig weiter entwickeln zu können, sind wir auf Eure Unterstützung angewiesen. Jede Spende zählt.
Danke euer MediaRebell Team
Spenden

Als nächstes

SeeSound Live Demo Wasserburg a.I. 21.02.21
27 Feb 2021
SeeSound Live Demo Wasserburg a.I. 21.02.21
Klardenker · 36 Ansichten

Nach Impfung live TV

234 Ansichten
Im Corona

⁣Krankenschwester kurz nach der Impfung live im TV ... ⁣Zusammenbruch in laufender Impf-Werbe-Sendung ... !!!

⁣Bei RT heißt es dazu: Tiffany Dover, eine Krankenschwestermanagerin im Memorial Hospital in Chattanooga, US-Staat Tennessee, war eine der ersten Personen in der Klinik, die am Donnerstag gegen COVID-19 geimpft wurden. Doch als sie kurz nach dem ersten Stich mit Medienvertretern sprach, bekam die junge Frau plötzlich einen Schwindelanfall. In letzter Sekunde kam ein Arzt zur Hilfe, um Dovers Sturz zu verhindern. "Es traf mich plötzlich. Ich konnte fühlen, wie es kam", sagte Dover anschließend. "Ich fühlte mich ein wenig desorientiert, aber jetzt geht es mir gut und der Schmerz in meinem Arm ist weg."

Nach einigen Minuten war Dover wieder auf den Beinen und erklärte, dass die Reaktion für sie nicht ungewöhnlich sei. Sie sagte, sie falle leicht in Ohnmacht, wenn sie Schmerzen empfindet, die zum Beispiel durch einen Niednagel hervorgerufen werden. Ursache dafür sei ein überschießender Vagotonus, der zur kurzzeitigen Bewusstlosigkeit führt. Weitere medizinische Mitarbeiter des Krankenhauses sagten, die Nebenwirkung sei nicht mit den Inhaltsstoffen des Impfstoffs verbunden, der Anfang dieses Monats von der US-Gesundheitsbehörde FDA zugelassen wurde. "Es ist eine Reaktion, die bei jedem Impfstoff oder Injektion sehr häufig auftreten kann", sagte Dr. Jesse Tucker.

Dover wurde der Impfstoff von Pfizer und BioNtech verabreicht. Dieser wurde den USA auch in Großbritannien, Kanada, Bahrain, Saudi-Arabien und Mexiko zugelassen. Einige Behörden warnen jedoch vor möglichen Nebenwirkungen. Kurz nach der Zulassung in Großbritannien gab eine britische Aufsichtsbehörde einen Hinweis heraus, wonach Personen mit einer "signifikanten Vorgeschichte allergischer Reaktionen" die Impfung vermeiden sollten.

Zeig mehr

Inhaltlich Verantwortlich: Christoph Köhler

0 Bemerkungen sort Sortiere nach

Als nächstes

SeeSound Live Demo Wasserburg a.I. 21.02.21
27 Feb 2021
SeeSound Live Demo Wasserburg a.I. 21.02.21
Klardenker · 36 Ansichten