Trending

Romi
31 Ansichten · 17 Std. .

Kurz vor Beginn der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) hielt der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr und Vorsitzende des NATO-Militärausschusses, Harald Kujat, einen sehr gut besuchten Vortrag zum Thema: „Der Ukrainekrieg, die Rivalität der großen Mächte und die Selbstbehauptung Europas“. Eingeladen hatte die Denkfabrik „Eurasien Gesellschaft“, die sich nach Selbstdarstellung für eine „friedliche Koexistenz und kooperative Beziehungen der Länder Eurasiens“ einsetzt. Kujat widmet sich in seinem Vortrag, neben einer umfassenden Analyse der derzeitigen militärischen Situation im Ukraine-Krieg, möglichen Lösungsansätzen, warf einen Blick über den westlichen-transatlantischen Tellerrand und analysierte ebenso den derzeitigen Wandel hin zu einer multipolaren Weltordnung sowie die aktuelle Unfähigkeit europäischer Eliten, sich auf diesen Wandel einzustellen.

WirsindGott
25 Ansichten · 1 Tag .

Niemand ist bisher richtig aufgewacht, niemand!

BittelTV
17 Ansichten · 2 Tage .

⁣⁣⁣Ich bin freischaffend und unabhängig. Wenn du meine Arbeit unterstützen möchtest - gibt es folgende Möglichkeiten:

Vielen herzlichen Dank!

👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇

📌 Paypal: https://www.paypal.me/cryptowelt

📌Bankverbindung:
EUR: ⁣⁣GB31 REVO 0099 7000 9217 94 | ⁣⁣REVOGB21 | Inhaber: Roger Bittel
CHF: ⁣CH34 8301 9102 0304 0506 9 ⁣| BIC: YAPECHZ2 ⁣⁣⁣| ⁣Inhaber: Roger Bittel

📌 Patreon: https://www.patreon.com/bitteltv

📌 Bitcoin: ⁣1KicTooGQkLkzKMjQGJdiCdn1T3vPNW7UY
🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏

MEINE WEBSITE
👉https://bittel.tv

Newsletter abonnieren
👉https://bittel.tv/newsletter/

TELEGRAM
👉⁣https://t.me/bitteltv

STREAM
⁣👉 https://dlive.tv/bitteltv
⁣👉⁣https://www.facebook.com/bitteltv
⁣👉 ⁣https://vk.com/bitteltv
⁣👉 https://gettr.com/user/bitteltv
⁣👉 https://twitter.com/bitteltv
⁣👉 https://www.twitch.tv/bittel_tv⁣

Romi
8 Ansichten · 13 Std. .

⁣Ivermectin - Ein unterschätztes Medikament für Menschen oder doch nur ein Pferdeentwurmungsmittel?
So geht Corona-Aufarbeitung – Univ. Prof. Gartlehner und Prof. Haditsch setzen sich an einen Tisch.
Erste öffentliche Diskussion zweier Experten unterschiedlicher Lager

Die Corona-Zeit ist noch lange nicht aufgearbeitet. Die unterschiedlichen Lager stehen sich unverändert ablehnend gegenüber. In den Leitmedien wurde nur Maßnahmenbefürwortern eine Bühne geboten. Das schadet dem wissenschaftlichen Diskurs und spaltet die Gesellschaft. Auch die Bundesregierung blieb eine ernsthafte Aufarbeitung schuldig. Wenig integrativ war auch die Linie des zwangsgebührenfinanzierten ORF: “Er wirbt zwar mit dem Slogan: ORF. Für dich und mich und alle, aber Andersdenkende finden sich nirgends repräsentiert“, moniert Bernhard Costa, Sprecher der Unternehmerplattform „Wir EMUs". Deswegen organisiert die Plattform nun eine erste versöhnliche Diskussionsveranstaltung.

bobnews68
8 Ansichten · 6 Std. .

⁣CBDCs: Der Weg zur totalen digitalen Versklavung

Der letzte Rest menschlicher Freiheit hängt von der weit verbreiteten Ablehnung von CBDCs ab.

Romi
6 Ansichten · 12 Std. .

Der Energietechniker Dipl.-Ing. Dr. Martin Steiner verwirft im AUF1-Gespräch die im ORF geäußerte These, wonach es in puncto Klimawandel eine „globale Fiberkurve“ gebe. Er nennt dabei als Bezug die Kopernikus-Daten, die er zur Kontrolle selbst auswertete. Sein Ergebnis ist klar: Bei den Kopernikus-Daten von Europa für den Monat Januar sei nichts Auffälliges zu sehen, bei globalen Kopernikus-Daten sei lediglich ein leichter Temperaturerhöhung feststellbar. Es werde zwar seit 1980 global etwas wärmer, aber nicht aufgrund des CO2. Daher lautet sein Fazit: „CO2 ist der Stoff des Lebens – und er ist nicht der Stoff der Katastrophe!“ Und er konkretisiert: „Die Klima-Katastrophe findet in den Mainstream-Medien und in der Politik statt.“ Steiner stellt auch klar: „Temperatur treibt CO2 sowohl nach oben als auch nach unten“ – und nicht umgekehrt!
Thema:
“Vielgeschmähtes Ivermectin - Pferde-Entwurmungsmittel oder wirksames Corona-Medikament?”

Es reden miteinander:
Univ. Prof. Dr. Gerald Gartlehner, MPH, Departmentleiter - Department für Evidenzbasierte Medizin und Evaluation, Univ. für Weiterbildung Krems
Prof. DDr. Martin Haditsch, FA für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologie, Tropenmedizin. Virologe und Infektion-Epidemiologe, Maßnahmenkritiker


“Wir wollen an diesem Abend den Menschen vorleben, wie eine gepflegte, wertschätzende Gesprächskultur trotz unterschiedlicher Meinungen aussehen kann. Wir möchten wieder eine gemeinsame gesellschaftliche Basis aufbauen”, kündigt Costa an. Wenn die Veranstaltung erfolgreich verläuft, könnte das Format weitergeführt werden.