Romi
Romi

Romi

      |      

Abonnenten

   Neueste Videos

Romi
9 Ansichten · 12 Tage .

Laut Prof. Dalgleish hat das Covid Virus sechs laborbedingte Einschübe und eine Furin-Spaltstelle, was unmöglich einer natürlichen Infektionskette entstammen kann. Das Sterbealter der an und mit COVID Gestorbenen lag bei 82 Jahren; das durchschnittliche Sterbealter aller anderen im UK ist bei 81 Jahren. Die Millionen vermeintlich durch die Gen-Injektionen Geretteter, finden sich nur in der Fantasiewelt ihrer Computermodelle. Es war ein Angstprojekt, wobei die Maßnahmen weit mehr Menschen töteten, als gerettet wurden. Als es an die Kinder ging, standen wir auf...doch hören Sie selbst!

Romi
16 Ansichten · 15 Tage .

⁣Die EU-Staaten haben von Tod und Impfschäden durch die Gen-Injektion bereits sehr früh gewusst – und dennoch zugestimmt. Das belegt ein kürzlich veröffentlichter Impfstoff-Vertrag der EU aus dem Jahr 2020. Besonders skandalös für den Arzt Dr. Hannes Strasser: Trotz dieses Wissens wollte die österreichische Regierung eine Impfpflicht ausrufen – und das Präparat wird nach wie vor verimpft.

Romi
25 Ansichten · 15 Tage .

Wir haben Studien der US-Regierung, Studien der britischen Regierung, wir haben mehr NEJM, die so renommiert sind, wie es nur geht, die alle bestätigen, dass es nicht Covid ist, sondern die Injektionen, die massive Herzinfarkte, Blutgerinnsel, Herzmuskelentzündungen, Krebs und alles andere verursacht haben, Mutationen, dass die Injektionen absichtlich voller DNA sind, nicht nur RNA, und dass es ein Cocktail ist und dass Pfizer und Moderna einfach hunderte Male geändert haben, das ist vor dem Bundesgerichtshof mit all diesen Klagen herausgekommen, was sie in die Injektionen getan haben.

Romi
20 Ansichten · 18 Tage .

Roboter-Arzneimittelträger können gefährliche, bereits aus dem Verkehr gezogene Krebsmedikamente freisetzen, die alle Zellen angreifen, die sich in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft befinden. Wenn sie aber so programmiert sind, dass sie speziell nach Tumorzellen suchen, bleiben die unbeteiligten Zellen davon unberührt. Nanoroboter können, laut Batchelet, inzwischen 10 Krebsarten und weitere biologische Ziele ansteuern. Wie wäre es, laut Maria Zeee, dann mit einer extern steuerbaren Biowaffe, die Krebszellen aktivieren oder toxische Stoffe freisetzen kann?
Doch hören Sie selber.

Romi
10 Ansichten · 22 Tage .

⁣"Warnt die Welt: Vertraut nicht dem japanischen Replikon-Impfstoff."

Tausende Japaner erheben ihre Stimmen in einem seltenen Akt des Protests gegen experimentelle Impfungen und den WHO-Pandemieplan. Ignoriert von Regierung und Medien, kämpfen sie für Gerechtigkeit für die Opfer und warnen vor den Risiken neuer Impfstoffe. Experten wie Medizinprofessor Masayasu Inoue warnen vor den Gefahren und rufen zur internationalen Zusammenarbeit auf, um die Pläne der Regierung zu stoppen. Während ein endgültiger Pandemievertrag droht, die Welt weiter zu spalten, fordern sie Aufmerksamkeit und Handeln.

Romi
29 Ansichten · 22 Tage .

Techno Wissenschaftler diskutierten bereits 2013 über die Fernüberwachung und -steuerung der menschlichen Zellbiologie durch DNA-Nanoroboter.. Alle Aspekte dieser Technologien waren, laut Ido Batchelet, im Jahr 2013 entwickelt und verfügbar. Er erzählt, dass man 1.000 Milliarden Nanoroboter in einer Injektion unterbringen und deren Aktivitäten über ein Smartphone von außen steuern kann. Pfizer wurde 2015 Partner dieser Forschungen und der Rest ist seither Geschichte.

Romi
34 Ansichten · 3 Monate .

Der Energietechniker Dipl.-Ing. Dr. Martin Steiner verwirft im AUF1-Gespräch die im ORF geäußerte These, wonach es in puncto Klimawandel eine „globale Fiberkurve“ gebe. Er nennt dabei als Bezug die Kopernikus-Daten, die er zur Kontrolle selbst auswertete. Sein Ergebnis ist klar: Bei den Kopernikus-Daten von Europa für den Monat Januar sei nichts Auffälliges zu sehen, bei globalen Kopernikus-Daten sei lediglich ein leichter Temperaturerhöhung feststellbar. Es werde zwar seit 1980 global etwas wärmer, aber nicht aufgrund des CO2. Daher lautet sein Fazit: „CO2 ist der Stoff des Lebens – und er ist nicht der Stoff der Katastrophe!“ Und er konkretisiert: „Die Klima-Katastrophe findet in den Mainstream-Medien und in der Politik statt.“ Steiner stellt auch klar: „Temperatur treibt CO2 sowohl nach oben als auch nach unten“ – und nicht umgekehrt!
Thema:
“Vielgeschmähtes Ivermectin - Pferde-Entwurmungsmittel oder wirksames Corona-Medikament?”

Es reden miteinander:
Univ. Prof. Dr. Gerald Gartlehner, MPH, Departmentleiter - Department für Evidenzbasierte Medizin und Evaluation, Univ. für Weiterbildung Krems
Prof. DDr. Martin Haditsch, FA für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologie, Tropenmedizin. Virologe und Infektion-Epidemiologe, Maßnahmenkritiker


“Wir wollen an diesem Abend den Menschen vorleben, wie eine gepflegte, wertschätzende Gesprächskultur trotz unterschiedlicher Meinungen aussehen kann. Wir möchten wieder eine gemeinsame gesellschaftliche Basis aufbauen”, kündigt Costa an. Wenn die Veranstaltung erfolgreich verläuft, könnte das Format weitergeführt werden.

Romi
43 Ansichten · 3 Monate .

⁣Ivermectin - Ein unterschätztes Medikament für Menschen oder doch nur ein Pferdeentwurmungsmittel?
So geht Corona-Aufarbeitung – Univ. Prof. Gartlehner und Prof. Haditsch setzen sich an einen Tisch.
Erste öffentliche Diskussion zweier Experten unterschiedlicher Lager

Die Corona-Zeit ist noch lange nicht aufgearbeitet. Die unterschiedlichen Lager stehen sich unverändert ablehnend gegenüber. In den Leitmedien wurde nur Maßnahmenbefürwortern eine Bühne geboten. Das schadet dem wissenschaftlichen Diskurs und spaltet die Gesellschaft. Auch die Bundesregierung blieb eine ernsthafte Aufarbeitung schuldig. Wenig integrativ war auch die Linie des zwangsgebührenfinanzierten ORF: “Er wirbt zwar mit dem Slogan: ORF. Für dich und mich und alle, aber Andersdenkende finden sich nirgends repräsentiert“, moniert Bernhard Costa, Sprecher der Unternehmerplattform „Wir EMUs". Deswegen organisiert die Plattform nun eine erste versöhnliche Diskussionsveranstaltung.

Romi
80 Ansichten · 3 Monate .

Kurz vor Beginn der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) hielt der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr und Vorsitzende des NATO-Militärausschusses, Harald Kujat, einen sehr gut besuchten Vortrag zum Thema: „Der Ukrainekrieg, die Rivalität der großen Mächte und die Selbstbehauptung Europas“. Eingeladen hatte die Denkfabrik „Eurasien Gesellschaft“, die sich nach Selbstdarstellung für eine „friedliche Koexistenz und kooperative Beziehungen der Länder Eurasiens“ einsetzt. Kujat widmet sich in seinem Vortrag, neben einer umfassenden Analyse der derzeitigen militärischen Situation im Ukraine-Krieg, möglichen Lösungsansätzen, warf einen Blick über den westlichen-transatlantischen Tellerrand und analysierte ebenso den derzeitigen Wandel hin zu einer multipolaren Weltordnung sowie die aktuelle Unfähigkeit europäischer Eliten, sich auf diesen Wandel einzustellen.

Romi
151 Ansichten · 3 Monate .

⁣Die Illegale Verhalftung und Entführung von Reiner Fuellmich.

Romi
72 Ansichten · 3 Monate .

⁣⚠ Der sogenannte Staat ist gegen uns, will uns vernichten und ist nur ein dummer Aberglaube und eine Religion des Untergangs!

Alle hohen Politiker aller Parteien dienen den Selben, haben selbst nichts zu sagen, und helfen dabei uns zu versklaven und zu vernichten! Sie haben kein Gewissen, keine Skrupel und handeln mit Vorsatz!

❗ Jeder, der die sogenannten Autoritäten weiter akzeptiert, ist nur ein willenloser Sklave, mehr nicht! Kein Mensch darf je wieder über einen anderen Menschen herrschen! Und kein Mensch hat das Recht über einen anderen Menschen zu herrschen! Stört Euch nicht an der Aussage zu Erde, keiner weiß wie sie wirklich aussieht. Es geht um das, was im Video ausgesagt wird.

Romi
73 Ansichten · 3 Monate .

⁣Wenn es sich um ein Naturereignis handelt, warum ist das Verteidigungsministerium dann so stark involviert?

Es sei denn, es handelt sich nicht um ein Naturereignis und C19 war tatsächlich eine Biowaffe, worauf die Beweise eindeutig hindeuten.

Latypova (https://substack.com/profile/5....0868935-sasha-latypo ist mit den russischen Behauptungen über die US-Biowaffenproduktion bestens vertraut. Sie stieß auf die verschiedenen beteiligten Stellen, die in den vom russischen Verteidigungsministerium zur Verfügung gestellten Folien (https://t.me/QlobalChange/23478) (siehe im folgenden Beitrag) aufgeführt sind.

All dies lässt nur einen Schluss zu.

SARS-CoV-2 ist eine Biowaffe.

Und sie haben darüber gelogen.

Romi
75 Ansichten · 3 Monate .

Wie berichten die deutschsprachigen Medien?

Romi
77 Ansichten · 3 Monate .

⁣Die pharmazeutische Industrie wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von Leuten gegründet, die möglicherweise damals schon ein globales Depopulationsprogramm im Sinn hatten. Eine der erschreckendsten Diagnosen für die meisten Menschen ist der Krebs. Seit der C-19 Krise und den mRNA Injektionen steigt diese Statistik rasant an. Die Amerikanische Krebs Gesellschaft prognostizierte kürzlich eine explosionsartige Zunahme von Krebserkrankungen. Woher wissen die das? Besteht ein Zusammenhang zur mRNA Impfung gegen Krebs? Dr. Jane Ruby legt uns ein paar unbequeme Antworten zu diesen Fragen dar.

Romi
19 Ansichten · 3 Monate .

Hier die deutsche Version des Interviews, die von RT DE angefertigt wurde. Es ist die mit Abstand beste deutsche Version dieses Interviews da sie professionell übersetzt und vertont wurde.
In diesen Tagen befindet sich der US-Journalist Tucker Carlson in Moskau. Er führte ein Interview mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, das bereits im Vorfeld für beträchtliche mediale Resonanz gesorgt hat. Während einige liberale Medien es als unangemessen erachten, derartige Interviews mit dem russischen Präsidenten zu führen, betrachten es andere als äußerst wichtig, beiden Seiten eine Stimme zu verleihen.

Romi
23 Ansichten · 3 Monate .

In diesen Tagen befindet sich der US-Journalist Tucker Carlson in Moskau. Er führte ein Interview mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, das bereits im Vorfeld für beträchtliche mediale Resonanz gesorgt hat. Während einige liberale Medien es als unangemessen erachten, derartige Interviews mit dem russischen Präsidenten zu führen, betrachten es andere als äußerst wichtig, beiden Seiten eine Stimme zu verleihen.

Romi
88 Ansichten · 3 Monate .

Im Januar 2024 befasste sich das Weltwirtschaftsforum in einer Sondersitzung mit der „Krankheit X“. Warum ist sie 20 Mal tödlicher als Covid? Wer steckt dahinter? Dr. Peter McCullough hat Kla.TV freundlicherweise das folgende, sehr aufschlussreiche Interview gegeben. Bitte ansehen und weitersagen.

Romi
69 Ansichten · 3 Monate .

⁣Ein Mitarbeiter einer Pfizer-Niederlassung in der Ukraine deckt schockierende klinische Versuche auf.
Mehr als 40 Kinder sind tot, weil bei den Versuchen schwerwiegende Verstöße gegen medizinische und ethische Standards begangen wurden. Den Kindern und Eltern wird vorgegaukelt, sie bekämen eine Grippeimpfung.

Trotz der Entdeckung dieser Verstöße im Anfangsstadium und einer erschreckend hohen Zahl von Todesfällen setzt Pfizer diese Versuche fort.

Die beunruhigenden Enthüllungen kommen durch eine Reihe von Videos auf dem TikTok-Account Anna.sakhno ans Licht, einem Pfizer-Mitarbeiter mit Sitz in Kiew. Wahrscheinlich nicht für lange.

Romi
100 Ansichten · 3 Monate .

⁣New World Order, World Economic Forum in Davos, Freimaurerei, Geheigesellschaften funktionieren nur so lange sie geheim sind.

Romi
30 Ansichten · 3 Monate .

Der Physiker Dr. Roland Wiesendanger, der als Professor an der Universität Hamburg lehrt, nimmt im AUF1-Gespräch zu Fragen des Klimas Stellung. Dabei spricht er von zwei künstlich geschaffenen Horrorszenarien: dem dämonisierten „Molekül des Lebens“, dem CO2, sowie den sogenannten Kipp-Punkten bei Temperaturen, die es gar nicht gebe. In seinen Augen bewirkten die „Klima-Alarmisten“ mit ihrer irrationalen Angstmacherei vor einer angeblichen Klima-Katastrophe eine dramatische Gefahr der Zerstörung unseres Wohlstands und damit auch unserer Freiheit. Laut Statistik habe es in den letzten 200 Jahren keinen signifikanten Anstieg von Extremwetter-Ereignissen gegeben. Deren Todesopferzahl sei sogar in den vergangenen 100 Jahren um 97% zurückgegangen, vor allem aufgrund verbesserter Frühwarnsysteme! Und Physiker könnten nicht voraussehen, ob es in den nächsten Jahrzehnten zu einer Erwärmung oder Abkühlung kommen werde, so Prof. Wiesendanger.

Zeig mehr