Als nächstes

Hauser und Strasser - So kommen wir aus den WHO-Verträgen heraus!

39 Ansichten· 18 November 2023
Romi
Romi
51 Abonnenten
51
Im Corona

⁣Impfschäden explodieren, Ärzte wollen nicht mehr impfen. Doch der nächste Ausnahmezustand wird längst vorbereitet! Das Zeitfenster schließt sich, die WHO will mit neuen radikalen Zwangsverträgen die WHO-Diktatur errichten. Es muss jetzt gekämpft werden, betonen der Arzt und der Politiker Hannes Strasser und Gerald Hauser im Doppelinterview bei Stefan Magnet.

Dieses Interview, geführt von AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet, gewährt viele spannende Einblicke. Der ehemalige Impfarzt und Vertreter der Tiroler Ärztekammer, Dr. Hannes Strasser, berichtet über die gezielte Zerstörung des Immunsystems durch Impfungen, über den nahenden Zusammenbruch des Gesundheitssystems und impfunwillige Ärzte und Impf-Bestechungsgelder durch die Politik. Und der Nationalratsabgeordnete Mag. Gerald Hauser (FPÖ) berichtet exklusiv, wie er mit Anfragen im Parlament Stück für Stück Zusammenhänge aufdeckt und wie die Politik versucht, wichtige Informationen zu vertuschen. Eine Offenlegung der Impfstoffverträge wird bis heute, Herbst 2023, verweigert! Und er hat umfangreich zur WHO angefragt und recherchiert. Er warnt: Die Nationalstaaten werden im Frühjahr 2024 total entmachtet, wenn wir nicht die Notbremse ziehen! Und ein Ausstieg aus den totalitären WHO-Verträgen ist laut Gerald Hauser real machbar. Wie, verrät er im Interview.

Dass die WHO den nächsten Ausnahmezustand im Auge hat, ist augenscheinlich, wenn man sich beispielsweise ansieht, wie die WHO gewisse Formulierungen einsetzt. Ursprünglich diskutierte die WHO über die Streichung der „Menschenrechte“ aus ihren Grundsätzen. Doch nachdem der Widerstand dagegen weltweit zu groß wurde, wurden die Menschenrechte nun wieder in die Grundsätze mitaufgenommen. Dafür wurde ein Passus eingesetzt: Die Menschenrechte und Grundfreiheiten gelten nur als gesichert, Zitat, „unter gebührender Berücksichtigung der Notwendigkeit spezifischer Maßnahmen“. Damit zeigt die WHO einmal öfter: Menschenrechte und Grundfreiheiten sind lästige Hindernisse am Weg zur WHO-Sklaverei! Es geht einzig und allein um die Vorbereitung des nächsten Ausnahmezustandes, ausgerufen und koordiniert durch die WHO.

Zeig mehr

 0 Bemerkungen sort   Sortiere nach


Als nächstes